zur Navigation zum Inhalt
Bocciakugel schlägt im Sand ein und wirbelt ihn auf.

eBoccia Berlin Open 2021: Virtuelles Boccia

Vom 15. bis zum 21. Februar veranstaltet der Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V. (BSB) in Zusammenarbeit mit dem Inklusivo Boccia Verein Berlin Lichtenberg e.V. das eBoccia Berlin Open. Das Online-Turnier soll zumindest ein kleiner sportlicher Höhepunkt sein, während aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine Sportveranstaltungen stattfinden können.

Worum geht es bei den eBoccia Berlin Open?

Worum es beim eBoccia und speziell beim eBoccia Open geht, hat uns Kim Woelke vom BSB im Interview erklärt:

Hallo Frau Woelke, schön, dass Sie sich die Zeit genommen haben. Erklären Sie uns doch erst mal: wie müssen wir uns eBoccia vorstellen und wie kam es zu der Idee?

Das Konzept haben wir gemeinsam mit Peter Hornig vom Inklusivo Boccia-Verein Berlin-Lichtenberg entwickelt. Die Vorlage ist eine ähnliche Veranstaltung, die wir in Kanada gesehen und dann für Deutschland beziehungsweise Berlin ein bisschen umgewandelt haben. Gespielt wird über die App Boccia Battle. Da kann man entweder gegen den Computer spielen oder gegen andere Spieler. Über die App treffe also die Gegner im Turnier aufeinander und spielen dann digital über das Smartphone oder Tablet gegeneinander. Die Regeln sind dem klassischen (Para) Boccia sehr ähnlich.

Die App kann man in den gängigen App-Stores runterladen?

Genau, richtig, sowohl im Apple App-Store als auch im Google Play-Store.

Und ist das nun quasi ein Computer- bzw. Handyspiel oder ist man auch körperlich aktiv?

Es ist tatsächlich nur die App. Das ist ja gerade sehr im Kommen. Es gibt zum Beispiel vom Berliner Fußballverband auch die FIFA-Landesmeisterschaft (Anm. d. Red.: Gemeint ist das Fußball-Videospiel FIFA, nicht der Sportverband). Und da wollen wir mit dem eBoccia Berlin Open anknüpfen.

Wir haben aber zusätzlich noch einen Skills-Wettbewerb. Der läuft vor dem Turnier ab: da muss man sich vorab filmen und die Videos einreichen. Da geht es tatsächlich um körperliche Aktivität. Aber das ist nur ein Zweitevent, der Hauptwettbewerb läuft über die Boccia Battle App.

Eine junge Frau im Rolstuhl beim Boccia spielen.
Auch Veranstaltungen und Vereinstreffen im Para Boccia können zur Zeit nicht stattfinden.
(Foto: © Kuckuck)

Jeder kann mitmachen

Also müssen Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht mehr mitbringen als ein Smartphone oder Tablet. Kann jeder mitmachen?

Es kann sich jeder anmelden, der Lust daran hat und sich für die Sache interessiert. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Stand gestern war die Anmeldezahl noch gut überschaubar, wir haben allerdings auch eine Limitierung von 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesetzt.

Wie wird denn das Turnier ablaufen? Wie werden Ergebnisse festgehalten und ein fester Ablauf und Zeitplan eingehalten – passiert das innerhalb der App oder losgelöst davon?

Das ist komplett losgelöst von der App. Das Einzige, was in der App stattfindet, sind die Spiele. Der gesamte Turnierplan wird von uns gemacht.
Wir werden das Ganze so gestalten, dass wir alle Teilnehmer mit einem „Technical Meeting“ am 14.02. vorbereiten. Die Kommunikation und Organisation des Turniers wird hauptsächlich über Zoom stattfinden. Dafür bekommen alle einen entsprechenden Link. Zu welchen Uhrzeiten die Spiele stattfinden, machen die Teilnehmer untereinander aus. Termine und Ergebnisse teilen sie uns einfach mit. Die Teilnehmer treffen sich in einem eigenen Zoom-Raum, wo ihnen das jeweilige Passwort für die App mitgeteilt wird. So können sich die Teilnehmer über Boccia Battle verknüpfen und tatsächlich gegeneinander spielen. Für Fragen oder benötigte Hilfestellungen stehen wir über das Turnier hinweg so auch zur Verfügung.

Lässt sich das Ganze denn auch als Zuschauerin oder Zuschauer verfolgen?

Live wird das vermutlich nicht möglich sein. Wir arbeiten gerade an einer möglichen Lösung, können aber nicht versprechen, das wir eine finden. Wir regen aber die Teilnehmer dazu an, ihre Spiele über Screen Recording auf die jeweiligen Smartphones oder Tablets aufzuzeichnen. Und das wird dann im Nachhinein auf unserem YouTube-Kanal hochgeladen. Jeder, der möchte, kann sich auch bei Zoom filmen lassen. So dass man zum einen das Spielgeschehen auf dem Gerät verfolgen kann als auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Spielen. Man kann die Kamera aber natürlich auch ausmachen, wir zwingen keinen dazu, die Kamera einzuschalten.

Bis wann kann man sich denn noch anmelden?

Die Anmeldungen sind offen bis zum 08.02.

Liebe Frau Woelke, ich bedanke mich für das Gespräch.

Ja, sehr gerne.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Anmeldungen sind noch möglich

Wenn ihr nun Interesse an dem Wettbewerb habt, könnt ihr euch noch bis zum 08.02. für das Turnier anmelden. Mitmachen kann jeder. Voraussetzungen sind lediglich Endgeräte (Smartphone oder Tablet) auf denen ihr die App installieren könnt sowie ein Gerät, um am Zoom Meeting teilzunehmen.

Alle nötigen Informationen zum eBoccia Berlin Open und zur Anmeldung findet ihr online:

Behinderten- und Rehabilitations- Sportverband Berlin e.V.
Inklusivo Boccia Verein Berlin Lichtenberg e.V.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden