zur Navigation zum Inhalt
Eine Frau mit Kleinwuchs demonstriert in Berlin, vor dem Bundestag. Sie hält ein Plakat in den Händen auf dem steht: "Menschenrechte jetzt!".

Menschen.Rechte. 10 Jahre UN-BRK und ihre Effekte

Was hat sich für Menschen mit Behinderung im Alltag verändert, seit Deutschland 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ratifiziert hat? Dieser Frage sind wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe Menschen.Rechte. nachgegangen. Wir geben hier noch einmal einen Überblick über die Veranstaltungen und ihre Zusammenfassungen.

Die Veranstaltungsreihe Menschen.Rechte.

Die Reihe Menschen.Rechte haben wir in Kooperation mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung konzipiert und organisiert. Im Mittelpunkt stand von Anfang an die Frage, was sich seit der Ratifizierung der UN-BRK für Menschen mit Behinderung tatsächlich getan hat.

An insgesamt fünf Abenden haben wir in die Villa Donnersmarck eingeladen, um unterschiedliche Lebensbereiche zu beleuchten. Mit jeweils drei Gästen, die jeweils Expertinnen- und Experten in den Bereichen sind, diskutierte Moderatorin Gerlinde Bendzuck (Vorsitzende im Vorstand der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V.). Was bleibt, sind zum einen Aufzeichnungen der Veranstaltungen, zum anderen Hörberichte, die die wichtigsten Punkte und Thesen gut zusammenfassen.

Menschen.Rechte. #1 – Bildung

In der Auftaktveranstaltung am 13. März 2019 drehte sich alles um das Thema Bildung. Vor allem die Themen Erwachsenenbildung und Bildung im universitären Umfeld bzw. Inklusion an Universitäten standen im Fokus. Eingeladen waren:

  • Dr. Elisabeth Plate – Zentrum für Inklusionsforschung, Humboldt-Universität Berlin
  • Amund Schmidt – ERW-IN, Berliner Erwachsenenbildung inklusiv
  • Laure Crouzet – Sozialreferentin im Asta der Freien Universität Berlin

Zum Hörbericht der Veranstaltung zum Thema Bildung

Die Podiumsteilnehmerinnen und Teilnehmer der Auftaktveranstaltung.

Eine Videoaufzeichnung der Veranstaltung steht leider nicht zur Verfügung, da Facebook am Veranstaltungstag technische Probleme hatte.

Menschen.Rechte. #2 – Politische Teilhabe

Am 10. April 2019 war das bestimmende Thema in der Villa Donnersmarck die Politische Teilhabe. Auf dem Podium diskutierten dazu:

  • Christian Specht – Lebenshilfe Berlin
  • Elke Breitenbach – Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
  • Thomas Gill – Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Zum Hörbericht der Veranstaltung zum Thema Politische Teilhabe

Die Aufzeichnung bei Facebook:

Menschen.Rechte. #2 – Politische Teilhabe

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Mittwoch, 10. April 2019

Menschen.Rechte. #3 – Gesundheit

Wie steht es um die gesundheitliche Versorgung, beispielsweise durch den Zugang zu Ärztlichen Praxen? Darum ging es am 08. Mai in der Veranstaltung zum Thema Gesundheit. Die Podiumsgäste:

  • Prof. Stephan Bamborschke – P.A.N. Zentrum, Fürst Donnersmarck-Stiftung
  • Christiane Möller – Justiziarin, Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.
  • Dr. Georg Poppele – Deutsche Gesellschaft für Medizin für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.V.

Zum Hörbericht der Veranstaltung zum Thema Gesundheit

Die Aufzeichnung bei Facebook:

Menschen.Rechte. #3 – Gesundheit

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Mittwoch, 8. Mai 2019

Menschen.Rechte. #4 – Arbeit

Wie steht es um Inklusion im Arbeitsleben und welche Rolle spielen Werkstätten für Menschen mit Behinderung heute und in Zukunft? Das war am 11. September bei der Veranstaltung „Arbeit“ Thema. Es diskutierten:

  • Beatrix Babenschneider – 2. Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte Berlin
  • Alexander Ahrens – Referent für Öffentlichkeitsarbeit und politische Kommunikation, Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben e.V.
  • Stephan Neumann – Vorsitzender Schwerbehindertenvertretung Berliner Staatskanzlei

Zum Hörbericht der Veranstaltung zum Thema Arbeit

Die Aufzeichnung bei Facebook:

Menschen.Rechte. #4 – Arbeit

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Mittwoch, 11. September 2019

Menschen.Rechte. #5 – Menschenrechte durchsetzen

In der abschließenden Veranstaltung am 13. November ging es schließlich um die rechtlichen Aspekte der UN-BRK. Das Thema des Abends lautete „Menschenrechte durchsetzen“. Es diskutierten:

  • Dr. Sabine Bernot – Deutsches Institut für Menschenrechte
  • Dr. Martin Theben – Rechtsanwalt, Berlin
  • Sebastian Walter – MdA Berlin, Bündnis 90/Die Grünen

Zum Hörbericht der Veranstaltung zum Thema Menschenrechte durchsetzen

Die Aufzeichnung bei Facebook:

Menschen.Rechte. #5 – Menschenrechte durchsetzen

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Mittwoch, 13. November 2019

Fürst Donnersmarck-Stiftung
Villa Donnersmarck
Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Inklusion ist keine Seifenblase – WIR-Magazin zu 10 Jahre UN-BRK

Titelbild: Andi Weiland – Gesellschaftsbilder