zur Navigation zum Inhalt
Ein Sonnenaufgang über Bergen.

Was war los im Januar 2020? Unser Monatsrückblick

Erstaunlich, wie schnell das geht: der erste große Schritt im neuen Jahr ist getan, der Januar liegt bereits hinter uns. Zeit für uns zu schauen, was der Start ins neue Jahr zu bieten hatte. Unser Rückblick auf den Januar 2020 mit Neuem aus der Stiftung und das Beste aus dem Netz.

Vortrag von Forschungspreisträgerin PD Dr. Sonja Suntrup-Krüger

Bei der Fürst Donnersmarck-Stiftung stand der Januar 2020 in gewisser Weise im Zeichen der Forschung. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die Trägerin unseres Forschungspreises 2018 im P.A.N. Zentrum zu Gast war, um einen Vortrag über ihre Forschung zur Therapie von Schluckstörungen (Dysphagien) zu halten.

Bei den Schluckstörungen handelt es sich um eine der häufigsten Folgen von Schlaganfällen oder anderen Schädigungen des zentralen Nervensystems. Sie spielen bei der Versorgung Betroffener eine wichtige Rolle und beeinträchtigen ihre Lebensqualität erheblich. Für die Kolleginnen und Kollegen in P.A.N. Zentrum und im Fachbereich Unterstützung bei der Entwöhnung von Beatmung (UEvB) im P.A.N. Ambulant hatte der Vortrag also einen direkten Bezug zur täglichen Arbeit.

#PAN Die Forschungspreisträgerin 2018, Frau PD Dr. med. Sonja Suntrup-Krüger, war heute im P.A.N. Zentrum zu Gast. Dort…

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Montag, 20. Januar 2020

Januar 2020 in der FDST

  • Reiseprogramm 2020: Im Reisebüro der FDST stehen auch 2020 wieder jede Menge spannende Ausflüge und Kurzreisen an. Wohin es dieses Jahr geht, verrät das neue Programm. Zur Meldung
  • Berliner Behindertenparlament: Hinsichtlich politischer Teilhabe bewegt sich gerade viel in Berlin. Wir waren bei einem Auftakttreffen zur Vorbereitung des ersten Berliner Behindertenparlaments dabei:

Der Weg zum ersten Berliner Behindertenparlament beginnt. Es soll diesen Sommer zum ersten Mal stattfinden. Wir sind bei…

Gepostet von Fürst Donnersmarck-Stiftung am Dienstag, 7. Januar 2020
  • Zu Besuch bei der Nordbahn: Wir waren zu Besuch bei der Nordbahn gGmbH, an der die FDST beteiligt ist, um uns ein Bild von dem Betrieb zu machen und das System Werkstatt zu betrachten. Zu unserem Bericht
  • Historische Grüße aus Hellas: Unser Archivstück zum neuen Jahr beschäftigt sich mit Berichten und Bildern einer Reise nach Griechenland im Jahr 1963. Zum Beitrag
  • Neue Serie „Drei Fragen an…“: Ganz neu in diesem Jahr hier bei mittendrin ist die Kurzinterview-Reihe „Drei Fragen an…“, bei der wir alle 14 Tage dieselben drei Fragen an eine Person stellen. Den Auftakt machten Anastasia Umrik und der Bundesbehindertenbeauftragte Jürgen Dusel. Zur Übersicht

Die besten Netzfundstücke im Januar 2020

  • Leidmedien-Jahresrückblick 2019: Leidmedien.de hat einen sehr lesenswerten Jahresrückblick verfasst, auf den wir zum Jahresbeginn noch einmal aufmerksam machen möchten. Zum Leidmedien-Artikel
  • Café Schwartzsche Villa: Seit über 25 Jahren gehört das Café in Berlin-Steglitz zum Mosaik Unternehmensverbund und beschäftigt dort Menschen mit Behinderungen. Schöner Artikel von neues Deutschland
  • Barrierefreiheit, ein Standortvorteil: Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, hat einen Gastbeitrag für den Tagesspiegel geschrieben. Dort schreibt er, dass Berlin Weltstadt für Barrierefreiheit werden sollte. Zum Artikel bei Background Tagesspiegel
  • Auszeichnung für Pfeffersport: Der Sportverein aus Berlin-Pankow wurde für seine Bemühungen um Inklusion im Sport von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem goldenen Stern des Sports ausgezeichnet. Zum Videobeitrag der Sportschau
  • Special Olympics 2023 in Berlin: Die Tinte auf dem Vertrag ist trocken, die Special Olympics finden 2023 definitiv in Berlin statt. Zur Nachricht bei der Berliner Morgenpost
  • Rollstuhl-Experimente und Co.: Wie sinnvoll sind Rollstuhl-Experimente, Dunkelrestaurants und andere Experimente, die das Leben mit Behinderungen simulieren sollen? Darüber diskutiert der Podcast Die neue Norm. Zum Podcast des BR
  • Gehörloser Mann verklagt Porno-Seite: Barrierefreiheit heißt Barrierefreiheit – auch bei Pornografie. Ein gehörloser Mann klagt gegen den Betreiber Pornhub, weil Untertitel fehlen. Zur kuriosen Meldung bei Spiegel Online

Was uns sonst noch gefallen hat